Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Bremen-37

  1. #1

    Registriert seit
    19.05.2016
    Ort
    Berezniki
    Beiträge
    27

    Deutsches Reich Bremen-37

    Bremen-37 Schleppkähne
    Bj 1891
    Baunummer 80
    Werft Jos.L Meyer Papenburg
    Reederei: Bremer Schleppschiffahrts-Gesellschaft, Bremen
    Abmessungen: 48,00x8,15x1,35/1,78m, Höhe 1,80m
    Tonnage: 200,00 BRT

    Interessiert an Schicksal und Fotos. Mit freundlichen Grüßen Caurus

  2. #2
    Super-Moderator Avatar von Power-Ship
    Registriert seit
    17.01.2009
    Ort
    Mare Tranquillitatis
    Beiträge
    16.514

    Standard

    Hallo Caurus,
    ist das dieses Schiff hier?

    Gruß
    Arnold
    pyegihagi jeon-e bulpil-yohan baelleoseuteuleul cheolihasibsio..

  3. #3

    Registriert seit
    19.05.2016
    Ort
    Berezniki
    Beiträge
    27

    Standard

    Hallo Arnold! Ich bin mir nicht sicher, ob es das gleiche Schleppkahn ist. Fotos und Masterplan haben einige Ähnlichkeiten. Aber es gibt Unterschiede in der Größe. Ich denke, dass dies ein weiterer Bremen-37 (zweiter) ist. Die erste Bremen-37, die 1891 gebaut wurde, konnte vermutlich verkauft oder verloren werden.

  4. #4
    Moderator
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Stadtallendorf
    Beiträge
    4.806

    Standard

    Mich irritieren die BRT - ein Seeleichter? Ladungstonnen können es eigentlich nicht sein, 200 wären da arg wenig bei diesen Abmessungen.

    Oder eben Datensalat.

    Gernot

  5. #5

    Registriert seit
    19.05.2016
    Ort
    Berezniki
    Beiträge
    27

    Standard

    Hallo Gernot! Ich kann es klarstellen.
    tdw: 300,00
    Wasserverdrängung: 420,00t
    Ich hoffe das hilft. Mit freundlichen Grüßen Caurus

  6. #6
    Moderator
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Stadtallendorf
    Beiträge
    4.806

    Standard

    Hallo Caurus,

    420 Tonnen klingt viel besser, aber wo kommen jetzt die tdw her??? Tons dead weight ist meines Wissens Kriegsschiffen vorbehalten.

    Gernot

  7. #7

    Registriert seit
    19.05.2016
    Ort
    Berezniki
    Beiträge
    27

    Standard

    Hallo Gernot! Es ist schwer für mich zu sagen. So steht es im Fabrikpass. Zweifellos ist dies ein schwieriger Fall. Mit freundlichen Grüßen Caurus

  8. #8
    Avatar von Cuxi
    Registriert seit
    17.04.2010
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    2.301

    Standard

    Moin, moin;
    die Bezeichnung tdw gibt die Gesamttragfähigkeit eines Handelsschiffes an.
    MfG
    Helmut

  9. #9
    Moderator
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Stadtallendorf
    Beiträge
    4.806

    Standard

    Tatsache! So kann man sich täuschen ... es steht ja doch alles im Netz.

    Schiffsvermessung ist irgendwie nicht ganz so einfach. Hier gibt es einen ganz netten Überblick in Tabellenform, der aber die Seeschiffahrt betrifft.
    http://www.vierte-flottille.de/hp/mass/mass.html


    und wer es in der historischen Entwicklung ganz fundiert haben und sich das Hirn vernudeln will, der kommt hier auf seine Kosten (auf englisch, aber wiederum nur die Seeschiffahrt betreffend):
    http://commons.wmu.se/cgi/viewconten..._dissertations

    Von einem Älteren habe ich erfahren, daß die Vermessung eines Binnenschiffs mit Vermessungsschnüren funktionieren soll, die am Schiff in verschiedenen Tauchebenen angebracht würden. Ich vermute aber, daß das Vergangenheit ist - jedenfalls habe ich irgendwo im Netz ein elektronisches Meßgerät gesehen. - Weiß jemand, bis wann die Schnüre im Einsatz waren?

    Gernot

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •